Willkommen auf meiner Webseite rund um die Themen Fotografie und Astronomie. Ich würde hier gerne einige meiner fotografischen Ergebnisse präsentieren. Was wird hier zu sehen sein? Nun, ich bin passionierter Hobbyfotograf im Nebenerwerb, vor allem in den Bereichen Natur, Landschaften, Nacht- und Astrofotografie. Während die erstgenannten Fotobereiche nichts Ungewöhnliches sind, gehört die Astrofotografie eher zu den Nischenbereichen. Dies soll aber nicht heißen, dass die daraus resultierenden Bildergebnisse nur einen kleinen und speziellen Empfängerkreis haben. Im Gegenteil, meist haben solche Bilder eine faszinierende Wirkung auf den Betrachter. Überzeugen Sie sich einfach selbst davon. Ich darf Sie herzlich dazu einladen, sich durch diese Seiten zu navigieren.

Ganz vergessen, vorab einige wenige Worte zu meiner Person: mein Name ist Jens Hackmann, bin Baujahr 1979 und lebe in Bad Mergentheim in Süddeutschland. Ich befasse mich seit den ersten Schritten in der Fotografie seit 25 Jahren mit Kameras. Ich hantiere mit mehreren digitalen Spiegelreflexkameras der Marke Canon und diversen dazugehörigen Objektiven. Die Bilder mache ich in erster Linie für mich selbst, möchte aber die meines Erachtens besten Ergebnisse hier präsentieren.

Die Astrofotografie selbst ist dabei lediglich ein Hobby für mich. Sie hilft mir beim Abschalten und Runterkommen vom Alltag. Aber die meist faszinierenden Resultate zusammen mit den damit verbundenen nicht greifbaren Maßstäben sorgen ebenfalls für Faszination beim Betrachter und verdienen es meines Erachtens, ebenfalls gezeigt zu werden. So habe ich bereits mehrere Ausstellungen durchgeführt. Auch internationale Zeitschriften und Einrichtungen wie "National Geographic", die NASA oder Fernseheinrichtungen haben sich bereits meiner Bilder bedient. Daher denke ich, dass die Bildergebnisse nicht ganz so schlecht sein können.

Bitte sehen Sie sich hier um. Ich hoffe, Ihnen wird gefallen, was Sie hier sehen werden. Über Feedback, Meinungen, Kritik oder Lob würde ich mich auf jeden Fall freuen. bitte zögern Sie daher nicht, mir Ihre Meinung mitzuteilen: kontaktieren Sie mich.

islandcollageBald ist es wieder so weit... ich werde einen Vortrag halten bei der Astronomischen Vereinigung Weikersheim e. V. Diesem Verein gehöre ich schon seit dem Jahre 1997 an. Jedes Jahr halte ich dort einen Vortrag im Rahmen der monatlichen Vereinsversammlungen. Am Freitag, 17. März 2017 wird es sich um Island und die Reise ins Reich der Polarlichter drehen. Wie bereits in meinem Island-2017-Reiseblog angekündigt, werde ich nur wenige Tage zuvor aus Island zurückgekehrt sein und hoffentlich einiges an Bildmaterial, was hier noch nicht zu sehen ist, mit im Vortrag vorstellen können.

Ihr seid herzlich dazu eingeladen, den kostenlosen Vortrag mit anzusehen. Der Vortrag beginnt am Freitag, 17. März 2017 um 20:00 Uhr und findet im Vereinsheim der Astronomischen Vereinigung Weikersheim e. V. statt. Dieses befindet sich in der Schulstraße 11 in 97990 Weikersheim. Klicke hier für eine Wegbeschreibung.

Die Reise beginnt in der Hauptstadt Reykjavík. Von dort aus geht es die Ringstraße entlang in Richtung Südisland über Selfoss, Vík y Myrdal bis ans Vestrahorn bei Höfn. Der Weg zurück erfolgt über Umwege und Abstecher ins Landesinnere zu zahlreichen Wasserfällen und auch Geysiren. Auch ein Besuch der Snæffelsnes-Halbinsel ist mit dabei. So besuchte ich auch den am häufigsten fotografierten Berg in Island, den Kirkjufell mit seinen fotogenen Wasserfällen. "Gullfoss", "Seljalandsfoss", "Skógafoss", "Kirkjubæjarklaustur", "Þingvellir" oder "Séltun". Besuchen Sie den Vortrag und lassen diesen unaussprechlichen Örtlichkeiten Bilder geben. Ich würde mich sehr freuen.

02.01.20172016 12 neuhaus
Mein Bild des Vollmondaufgangs hinter der Burg Neuhaus wurde zum Bild des Jahres bei den Weikersheimern Astronomen gewählt. Gleichzeitig wurden mit dieser Aufnahme die besten Wünsche zur Weihnachtszeit und für das Neue Jahr 2017 über die Presse an alle Besucher und Freunde der Sternwarte Weikersheim ausgerichtet.
Erschienen in den Fränkischen Nachrichten vom 27.12.2016